Lauterschule Suhl

Die Lauterschule in Suhl wurde nach vierjähriger Bauzeit im Oktober
1909 fertig gestellt. Sie galt bei ihrer Fertigstellung als hochmodernes
Bauwerk. So verfügte die Lauterschule von Beginn an über eine
Niederdruckdampf betriebene Zentralheizung, eine Gasbeleuchtung und 
sogar ein Brausebad. 

Die Baukosten betrugen 171.000 Reichsmark, das Grundstück wurde
allerdings von dem Waffenfabrikanten Louis Schlegelmilch kostenlos
der Stadt zur Verfügung gestellt.(Quelle: wikipedia)
Lauterschule
Dieser Blick auf die Schule von nördlicher Richtung zeigt den
angeschlossenen Sportplatz mit Tennisanlage und
Kleinfeld - Fußballplatz
Lauterschule
Nähere Ansicht aus der Richtung Ziegenbergweg.
Unten ist das Kellergeschoß mit der alten Hausmeisterwohnung zu sehen.
(Nach dem letzen Umbau waren dort die Duschen untergebracht)
Lauterschule.de
Haupteingang des Geländes.
Lauterschule.de
Ansicht vom "Hügel" aus, unübersehbar: Die Fassadenschäden

Lauterschule.de
Feuerwehreinsatz nach dem Sturm im Januar 2007





     Disclaimer/Impressum